Homöopathie-Akupunktur

Akkupunktur

Die kombinierte Ohr- und Körperakupunktur mit speziellen Nadeln setze ich bei Schmerzen jeglicher Art ein, vor allem bei Migräne.

Die Nadeln verbleiben bis zu 30 Minuten am Ohr und Körperpunkt. Die Verweildauer der Nadeln ist individuell unterschiedlich. Man sollte Sie erst entfernen wenn sie auch von selbst abfallen würden. Erst dann ist eine optimale Wirkung gewährleistet. Die richtigen Punkte finde ich indem ich am Bein mit dem Finger den Meridian (Leitbahn) entlangstreiche und am entsprechenden Akupunkturpunkt „hängen bleibe“.
Am Ohr streiche ich mit der Spitze der kleinsten Nadel über ein bestimmtes Areal. Der passende Punkt wird mir angezeigt indem meist ein kleiner Blutstropfen austritt (Very Point-Methode).

Erfolgsversprechend ist die Akupunktur auch zur Raucherentwöhnung. Ich setze da zwischen den einzelnen Sitzungen Dauernadeln ins Ohr um die Sucht und den Entzug zu mildern.

Homöopathie

Die Homöopathie in Form von Einzel- und Komplexmittelgabe setzte ich als medikamentöse Begleitbehandlung in Form von Globuli, Tropfen, Tabletten und Injektionen bei fast allen Patienten und allen Diagnosen zusätzlich ein.

Bewährte Indikationen:

  • Infekt- Halsentzündungen
  • Husten-Schnupfen
  • Allergie
  • Hauterkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Kreislaufprobleme
  • Rheuma
  • Gelenkerkrankungen
  • Kopfschmerzen
  • Grauer Star
  • Haarausfall
  • Blasenentzündungen
  • Gürtelrose
  • Neuralgien
  • Wunden-Ekzeme-Insektenstiche
  • Magen- Darmerkrankungen
  • Fibrome
  • Brusterkrankungen
AT